Babykurse in 16727 Schwante

Alle Kurszeiten erfolgen nach telefonischer Absprache.
Es werden Vor- und Nachmittagskurse in kleinen Gruppen angeboten.

Zu den Kursangeboten

Kontakt

Brandenburger Babyzeiten
Baby-& Elterncoaching
Claudia Hartwig

E-Mail:
brandenburger-babyzeiten@gmx.de

Telefon:
0178 / 335 74 39

Zusammenarbeit mit unseren Ärzten

Babyzeiten kooperiert mit vielen Kinderarztpraxen in Berlin und Brandenburg.

Weiterlesen

Ernährung des Babys - Grundstein für sein Wohlbefinden

Stillen und Füttern sind Momente des Wohlbefindens für das Baby.
Durch die besondere Zuwendung und Aufmerksamkeit der Eltern, fühlt es sich sicher und geborgen.

Die WHO (World Health Organisation) empfiehlt, voll ausgetragene, mit Normalgewicht geborene Kinder bis zum sechsten Monat ausschließlich zu stillen, d.h. ohne weitere Speisen und Getränke außer Muttermilch zu ernähren.

Stillen bietet genau das, was ein Säugling braucht!

Während des ersten Lebensjahres sollten Babys mindestens bis zum fünften Lebensmonat gestillt werden.
Nach Einführung der Beikost wäre es sehr ratsam, dass Sie Ihr Baby weiter stillen, solange Sie und Ihr Baby dies möchten.
Denn Stillen bietet die ideale Möglichkeit, Ihrem Baby genau das zu geben, was es gut gedeihen lässt.
Die Muttermilch ist ganz auf die Bedürfnisse eines Säuglings abgestimmt und wenn Ihr Baby an Ihrer Brust saugt, empfindet es Geborgenheit, Sicherheit und Schutz.

Die Ernährung hält mit der Entwicklung Schritt

Ihr Baby hat mit dem sechsten Lebensmonat nun das Alter in dem die Muttermilch als alleinige Nahrung nicht mehr ausreicht.
Nun hat sich in der Regel auch seine Essfähigkeit so weit entwickelt, dass Ihr Baby in Schritten feste Nahrung zu sich nehmen kann.

  • Vom ersten Tag an kann das Baby Muttermilch, Säuglingsmilch und andere flüssige Nahrung saugen und schlucken.
    Die Phase der ausschließlichen Milchernährung geht zwischen Beginn des fünften und spätestens Beginn des siebten Lebensmonats in die Breiphase über.
    Der Saugreflex verringert sich nun und das Kind kann den Löffel greifen, Breinahrung mit der Zunge nach hinten schieben und schlucken.
  • Auch nach Einführung der Beikost sollten Babys weiterhin gestillt werden. Die Stilldauer insgesamt bestimmen Mutter und Kind.
  • Mit etwa sechs bis acht Monaten brechen die ersten Zähne durch, sodass Ihr Kind auf weichen Keksen kauen kann.
    Es verträgt jetzt etwas gröbere Speisen und hat sich an die Beikost gewöhnt. Dabei immer an genügend Flüssigkeit denken!
  • Im Alter von acht bis neun Monaten kann das Kind in der Regel schon alleine Fingerhäppchen mit Daumen und Zeigefinger aufnehmen, halten und essen.
  • Etwa ab dem zehnten Monat wird das Kind langsam immer mehr an die Familienkost herangeführt. Es kann nun eigenständig belegte Brote und grob zerdrückte Mahlzeiten essen.

Die Ernährung hält somit der Entwicklung Schritt!

Gemeinsame Mahlzeiten als Momente erleben

Ihr Kind bekommt Breikost und schließlich Familienkost.
Es sitzt mit am Familientisch und freut sich über die gemeinsamen Mahlzeiten. Dies sind wichtige Momente des Miteinanders und gegenseitigen Austauschs.
Ihr Kind genießt es, in seinem Hochstuhl am Tisch sitzen zu können. Es schaut sich ab, wie und was die "Großen" essen, und möchte es ihnen schon bald gleichtun.
Auch wenn nicht alle Mahlzeiten gemeinsam mit der Familie eingenommen werden können, sollten Sie Ihrem Kind doch so oft wie möglich Gelegenheit hierzu geben. Auf diese Weise kann es die Erfahrung machen, dass Mahlzeiten Gelegenheit zum Zusammensein sind und zur Familie gehören und dass Essen keine Nebensache ist.
Ernährung im 1. Lebensjahr ist ein wichtiges und großes Anliegen vieler Eltern.

Gern erfahren Sie auch mehr zu folgenden Themen...

  • Zeit für B(r)eikost - tolle Rezepte schnell und gesund zubereitet
  • Allergierisiko - auf welche Lebensmittel sollten Sie achten
  • Ernährung bei Neurodermitis - Vorbeugen ist besser als heilen
  • Krankheit und Ernährung - Zöliakierisiko
  • Kuhmilch im ersten Lebensjahr - Pro oder Contra
  • Glutenfreie Ernährung - was zu beachten ist
  • und viele weitere Themen rund um die Ernährung im 1. Lebensjahr und darüber hinaus


Impressum | © 2019 Brandenburger Babyzeiten | Designed by Icare Media